02.05.2012

,,Wirtschaftsverband Emsland will Fachkräftemangel angehen"

Der neue Vorstand des Wirtschaftsverbandes Emsland Foto: medienb√ľro emsland

Haren – „Die emsländischen Unternehmen haben maßgeblichen Anteil daran, dass das Emsland im Vergleich zu anderen Regionen in Niedersachsen eine Spitzenstellung eingenommen hat.“ Das betonte Ludwig Jansen, Vorsitzender des Wirtschaftsverbandes Emsland, im Rahmen der Mitgliederversammlung des Verbandes im Hotel Hagen in Haren.

Grundsätzlich habe sich der Verband erfreulich weiterentwickelt, so Jansen. Die aktuell 367 Mitgliedsunternehmen beschäftigen rund 45.000 Mitarbeiter und damit etwa die Hälfte der Sozialversicherungspflichtigen im Emsland. Sorgen bereitet Jansen jedoch der Fachkräftemangel, gegen den der Verband auch im laufenden Jahr aktiv vorgehen will.

Engere Kooperationen

Engere Kooperationen mit dem Campus Lingen der Hochschule Osnabrück sowie mit den weiterführenden Schulen seien bereits vorbereitet. Die Lernpartnerschaften, einen vom Wirtschaftsverband Emsland initiierten Austausch zwischen Unternehmen und Schulen, würden weiter ausgebaut. „Im Emsland herrscht nahezu Vollbeschäftigung, sodass wir unsere Fach- und Führungskräfte von morgen selber ausbilden müssen“, ist Jansen überzeugt. Auch müsse es gelingen, junge Absolventen nach dem Studium zurück in Emsland zu bewegen.

Landrat Reinhard Winters wies in seiner Ansprache auf die Erfolge der guten Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Politik am Beispiel des Ausbaus der E 213 hin. „Dort fahren mehr Lkw als auf der A 28 und A 29 zusammen“, so Winter. Daher sei es nicht nur infrastrukturell, sondern auch wirtschaftlich sinnvoll, diesen Ausbau so schnell wie möglich umzusetzen. Dass auf die Wirtschaft im Emsland aber auch große Herausforderungen zukommen, wollte der Landrat nicht bestreiten. Der Fachkräftemangel sei nur eine davon, wie er betonte. Dennoch sei die Stimmung derzeit gut unter den Unternehmern im Emsland, so Winter.

Rückblickend auf das vergangene Jahr rückte die Mittgliederversammlung noch einmal die drei größten Veranstaltungen des Verbandes in den Blickpunkt: Mit der Sport-Wirtschafts-Gala „Emotion 2011“, der Vergabe des emsländischen Unternehmenspreises und dem Energieforum 2011 habe man bei den Mitgliedern punkten können, hieß es in der Runde.

Mehr dazu: www.wirtschaft-aktuell.de

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von
www.wirtschaft-im-emsland.de



Impressum | AGB | Datenschutz